EU-Berufskraftfahrer-Fortbildung in 35 Unterrichtsstunden, 5 Module
Absolventen dieser verpflichtenden Schulungsmaßnahme erhalten die Teilnahmebescheinigung nach § 5 BKrFQG (Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz), der Fahrern bestimmter Kraftfahrzeuge für den Güterkraft- oder Personenverkehr die Weiterbildung zwingend vorschreibt.
Termine: 08.04.-12.04.2019, 15.07.-19.07.2019,                                            07.10.-11.10.2019, 16.12.-20.12.2019
EU-Berufskraftfahrer-Fortbildung an 5 Samstagen a) 7 Stunden zu je 60 Minuten.
Termine: Modul 1:   04.05.2019, 07.09.2019
               Modul 2:   18.05.2019, 21.09.2019
               Modul 3:   25.05.2019, 12.10.2019
               Modul 4:   29.06.2019, 28.10.2019
               Modul 5:   06.07.2019, 09.11.2019
Anmeldung jeder Zeit möglich unter der Nummer 01520 1912670
oder unter 086389844700

Aktuell

Berufskraftfahrer-Weiterbildung

Das Berufskraftfahrer-Qualifikations- Gesetz (BKrFQG) sieht alle fünf Jahre im Umfang von 35 Stunden eine Fortbildung vor. Die Kraftfahrer-Weiterbildung dient als Grundlage für den Eintrag der Schlüsselzahl 95 in den Führerschein und soll besondere tätigkeitsbezogene Fähigkeiten und Kenntnisse nachweisen. Ziel ist es, die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern, das wirtschaftliche Fahrverhalten zu optimieren und europaweit einen einheitlichen Aus- und Weiterbildungsstand zu erreichen.  Absolvieren müssen diese, alle im gewerblichen Verkehr tätigen Berufskraftfahrer. Weiterbildung und Unterrichtsmaterialien sind dabei , je nach Zielgruppe, individuell auf LKW-Fahrer zugeschnitten. 

 

Den Umfang sowie die Inhalte der Weiterbildung legt die Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV) fest. Sie sieht insgesamt 35 Stunden vor, wobei jede zusammenhängende Unterrichtseinheit mindestens sieben Stunden betragen muss.

 

Beschleunigte Grundqualifikation

       für Klasse C und CE

Zusatzqualifikation zum LKW Führerschein erforderlich

Wer seinen LKW Führerschein nach den 10. September 2009 bestanden hat und gewerblich fahren möchte, muss eine "Grundqualifikation" nachweisen.

Diese Grundqualifikation kann der Fahrer auf verschiede Weise erlangen.

Qualifikationsmöglichkeiten:

  • Eine Möglichkeit ist die Ausbildung zum Berufskraftfahrer oder zur Fachkraft im Fahrbetrieb. Mindestalter 18 Jahre.

  • Eine andere Möglichkeit ist die sogenannte Grundqualifikation ohne zusätzliche Ausbildung mit Prüfung bei der IHK. Die Prüfung bei der IHK dauert im diesem Fall 7,5 Stunden und beinhaltet Theorie und Praxis. Mindestalter 18 Jahre. 

  • Die dritte Möglichkeit ist die beschleunigte Grundqualifikation mit anschließender Prüfung bei der IHK. In diesem Fall absolviert man einen Lehrgang bei uns. Dauer 160 Stunden Unterricht einschließlich 10 Stunden Praxis. Danach melden wir Sie bei der zuständigen IHK an und Sie absolvieren eine 90 minütige theoretische Prüfung. Besitz der Fahrerlaubnis nicht erforderlich, aber sinnvoll. Mindestalter 21 Jahre.

Nach bestandener Prüfung wird durch die Fahrerlaubnisbehörde die Schlüsselzahl 95 in den Führerschein eingetragen. Diese befähigt zum gewerblichen Fahren.

Weiterführender Link zur IHK: 

Termine und Kosten

Bei Fragen und Interesse sind wir für Sie da unter der Handy 01520 1912670 oder 08638 9844700

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now